Herzensangelegenheit Abdollahzadeh: Cerec

Was ist Ihre Herzensangelegenheit?

Meine Herzensangelegenheit ist das Cerec-System. Damit ist es möglich, meinen Patienten einen Zahnersatz Chair-side, also in nur einer Sitzung, anzufertigen. 

Der digitale Abdruck ist eine Erleichterung im Vergleich zum klassischen Abdruck mit Abdruckmasse, den viele als sehr unangenehm empfinden. Anschließend fräst das Cerec-System den notwendigen Zahnersatz, zum Beispiel eine Krone, aus einem Stück Keramik. 

Mir gefällt, dass das System viel Zeit spart. Außerdem ist es vielen Patienten inzwischen wichtig, auf Metalle im Mund zu verzichten. Daher bin ich froh, ihnen diese Alternative aus Vollkeramik anbieten zu können.

Warum investieren Sie in das Thema Funktion Zeit und Engagement?

Das Cerec-System hat mich von Anfang an sehr überzeugt. Daher nutze ich es bereits seit 2011 in meiner Praxis. Es erleichtert nicht nur die Behandlung für die Patienten, sondern vereinfacht auch die Praxisabläufe deutlich.

Das System ist sehr umfangreich und wurde seit 2011 natürlich auch stetig weiterentwickelt. Das neueste Gerät, Prime Scan, kommt zum Beispiel bei der Bildnahme ohne Puder aus, mit dem bisher die Zähne vorher bedeckt werden mussten.

Die Ergebnisse, die wir mit Cerec erzielen, erfüllen immer meine Vorstellungen. Außerdem gefällt mir sehr, dass wir den Patienten intensiv mit in die Behandlung einbeziehen können. Er kann die Fotos und Videos seiner Zähne selbst sehen und ich kann ihm direkt am Bild erklären, welchen Zahnersatz ich empfehle und warum die Behandlung notwendig ist.

Wie findet die Umsetzung statt?

Zunächst wird mit den Patienten, die zum Beispiel eine Krone oder eine Brücke benötigen, ein Termin ausgemacht. Bei diesem Termin nehme ich dann zunächst den digitalen Abdruck. Die Kamera von Cerec macht sehr gute Bilder und ermöglicht es mir, die Zähne des Patienten aus jeder Perspektive zu sehen.

Anschließend wird der Zahnersatz digital geplant, so dass er in die vorhandene Lücke passt und eine gute Funktion sowie ansprechende Ästhetik garantiert ist. Das Cerec-Gerät fräst anschließend diesen Zahnersatz aus einem kleinen Block Keramik. Während dieser Zeit hat der Patient ungefähr eine Stunde Wartezeit, die er nach seinen Wünschen überbrücken kann.

Die fertig gefräste Krone oder Brücke muss nur kurz von Hand nachgeschliffen werden und kann dann direkt eingesetzt werden. So sehen wir direkt, ob das Ergebnis passt und die Patienten müssen nicht mit einem Provisorium heimgehen.

Warum lohnt sich dieses Engagement für Sie?

Das Engagement lohnt sich für mich, weil es für Praxis und Patienten einige deutliche Vorteile mit sich bringt. In der Praxis sparen wir Zeit, da die Patienten nur einen Termin brauchen und das Cerec-System, wenn die Vorarbeit geleistet ist, selbstständig arbeitet.

Meine Patienten sind aus verschiedenen Gründen sehr glücklich über diese Behandlung. Der unangenehme Abdruck am Anfang der Behandlung entfällt und der Patient spart Zeit, muss sich gegebenenfalls nur für einen Termin von der Arbeit freinehmen.

Das Ergebnis überzeugt mich und meine Patienten gleichermaßen. Keramik ist das Mittel der Wahl für einen sowohl ästhetischen als auch funktionellen Zahnersatz. Cerec macht es möglich, diesen Zahnersatz einfach und hochwertig herzustellen. Deshalb ist das eine Herzensangelegenheit von mir.

Mehr über Emad Abdollahzadeh und seine Praxis erfahren Sie hier.
Menu