Die Kriterien

Hier erfahren Sie, nach welchen Kriterien wir unsere Partnerpraxen bewerten. Dabei beleuchten wir fünf unterschiedliche Kategorien: Erfahrung, Qualifikation, Qualität, Service, Behandlung, Ausstattung & Praxis, Mängelgutachten, Publikation und Social Responsibility.

Erfahrung & Qualifikation

  • Wie lange besteht die betreffende Praxis bereits?
  • Hat ein behandelnder Zahnarzt der Praxis einen Masterabschluss?
  • Hat ein behandelnder Zahnarzt der Praxis zwei Masterabschlüsse?
  • Hat ein behandelnder Zahnarzt der Praxis promoviert?
  • Welche kammerlich anerkannten Fachgebiete sind in der Praxis vertreten?
  • Hat ein Praxismitglied in den letzten drei Jahren an einem Qualitätszirkel der Kassenzahnärztlichen Vereinigungen teilgenommen?
  • Durchlaufen die Praxismitarbeiter/innen durchschnittlich mehr als eine Fortbildung alle drei Jahre?
  • Durchlaufen die Praxismitarbeiter/innen durchschnittlich eine oder mehrere Fortbildungen jedes Jahr?
  • Ist einer der behandelnden Zahnärzte der Praxis in einem Berufsverband organisiert?

Qualität

  • Wird in der betreffenden Praxis ein EDV-gestütztes Qualitätsmanagement-System genutzt?
  • Ist die betreffende Praxis ISO 9001 zertifiziert?
  • Werden Zahnreinigungen ausschließlich von Mitarbeitern durchgeführt, die eine Qualifikation als Zahnmedizinische Prophylaxehilfe oder Dentalhygieniker nachweisen können?
  • Werden alle hygienischen Maßnahmen standardmäßig dokumentiert?

Service

  • Werden an bestimmten Wochentagen Sprechstunden vor oder nach den regulären Öffnungszeiten angeboten?
  • Werden die Wartezeiten der betreffenden Praxis fortlaufend kontrolliert und optimiert?
  • Betragen die Wartezeiten in der Praxis nur in Ausnahmefällen über eine halbe Stunde?
  • Werden Patienten informiert, wenn längere Wartezeiten entstehen?
  • Bietet die betreffende Praxis einen Recall-Service an?
  • Erhalten Patienten wenige Tage vor ihrem Termin eine automatisierte Erinnerung als SMS, Mail oder Ähnliches?
  • Bietet die Praxis Hilfestellung bei der Kommunikation mit den Krankenversicherungen an?

Sprachen

  • In welchen Fremdsprachen kann sich das Praxisteam mit Patienten verständigen?

Beratung & Behandlung

  • Wird im Rahmen der Erstuntersuchung standardmäßig nicht nur die Zahnhartsubstanz untersucht?
  • Wird bei Wurzelbehandlungen grundsätzlich mit Kofferdam gearbeitet?
  • Werden bei der Beratung grundsätzlich mehrere Behandlungsstrategien erörtert?
  • Würde die Mehrzahl Ihrer Patienten bestätigen, dass Sie und Ihre behandelnden Kollegen schmerzfrei anästhesieren können?
  • Wie lange dauert die Erstuntersuchung eines neuen Patienten durchschnittlich?
  • Wird vor oder während der Behandlung jeder Zwischenschritt dem Patienten erklärt?

Praxisausstattung

  • Ist die betreffende Praxis barrierefrei?
  • Verfügt die Praxis über behindertengerechte WCs?
  • Besteht die technische Möglichkeit zum digitalen Röntgen?
  • Besteht die technische Möglichkeit zum 3D-Röntgen?
  • Verfügt die betreffende Praxis über ein digitales OP-Mikroskop?
  • Erfolgen Zahnbehandlungen grundsätzlich unter Verwendung von Lupenbrillen?
  • Wird eine spezielle Kamera zur Dokumentation bzw. ihre Bilder zur Kommunikation mit dem Zahntechniker genutzt?
  • Kann bei Behandlungen auf eine intraorale Kamera zurückgegriffen werden?
  • Besteht die technische Möglichkeit zur elektronischen Wurzellängenmessung?
  • Können innerhalb der Praxis Zahnfarben digital gemessen werden?
  • Wird in der Praxis das Autoklav-Verfahren zur Desinfektion von Behandlungsinstrumenten genutzt?
  • Kann auf einen Abdruckscanner zurückgegriffen werden?
  • Wird ein Spülprotokoll mit aktivierten Spüllösungen oder einem Spülgerät verwendet?
  • Verfügt die Praxis über eine Klimaanlage?
  • Wird Patienten kostenloses WLAN angeboten?

Verantwortung & Publikation

  • Bildet die betreffende Praxis zahnmedizinische Lehrberufe aus?
  • Unternimmt das Praxisteam mindestens einmal im Jahr eine ganztägige teamfördernde Maßnahme?
  • Unternimmt das Praxisteam zweinmal im Jahr eine teamfördernde Maßnahme?
  • Hilft einer der Ärzte der Praxis ehrenamtlich mit seinem fachlichen Können?
  • Gehört ein Praxismitglied einer Fachstudiengruppe an?
  • Handelt es sich bei Ihrer Praxis um eine akademische Ausbildungspraxis?
  • Hat ein Arzt der Praxis in den letzten fünf Jahren mindestens einen oder mehr Fachartikel publiziert?
  • Wurden in den letzten fünf Jahren drei oder mehr Mängelgutachten zu Lasten der betreffenden Praxis in Auftrag gegeben?
  • Verlief eines dieser Mängelgutachten zu den Ungunsten eines der Ärzte der Praxis?