Es gibt 3 Zahnärzte von Trusted Dentists in Pforzheim

Zahnarztpraxis | Dr. Rolf Dieter Hönes

Poststr. 1
75172 Pforzheim
07231/1390065
Zahnärzte, Parodontologie, Implantologie, Endodontologie, Oralchirurgie, Funktionstherapie

Zahnarztpraxis Dr. Brebeck

Hohenzollernstraße 91
75177 Pforzheim
07231 / 356757
Zahnärzte, Parodontologie, Implantologie, Endodontologie, Oralchirurgie, Kinderzahnheilkunde, Funktionstherapie

Zahnarztpraxis | Dr. Joachim Haus

Badener Str. 15 a
76227 Karlsruhe
0721/9414191
Zahnärzte, Parodontologie, Implantologie, Endodontologie, Oralchirurgie, Kinderzahnheilkunde

Zahnärzte und Kieferorthopäden in Pforzheim finden

H√§tten Sie es gewusst? Pforzheim wird auch die ‚ÄúGoldstadt‚ÄĚ genannt. Und zwar nicht, weil es hier so viele auf Edelmetall-Kronen spezialisierte Zahn√§rzte gibt, sondern weil die Stadt im Regierungsbezirk Karlsruhe einst f√ľr die Verarbeitung von Gold zu Schmuck und Uhren bekannt war. Zumal das (an Einwohnerzahlen gemessen) kleinere G√∂ttingen ganze 55 Kieferorthop√§den und Zahn√§rzten mehr aufzuweisen hat als Pforzheim.

Sie praktizieren in Br√∂tzingen, Buckenberg, B√ľchenbronn, Dillwei√üenstein oder einem anderen der insgesamt 15 Stadtteile von Pforzheim (√ľbrigens resultiert der Name des Stadtteils ‚ÄúAu‚ÄĚ aus den dortigen Uferlandschaften von B√§chen bzw. Fl√ľssen ‚Äď nicht daraus, dass einst ein rabiater Zahnarzt hier sein Unwesen trieb).

Pforzheim: Von der Gold-Tradition profitieren auch Zahnärzte

Auch, wenn die Uhren- und Schmuck-Produktion in Pforzheim international keine so gro√üe Rolle mehr spielt wie im 18. Jahrhundert, so ist die Tradition der filigranen Edelmetallverarbeitung in der 124.000 Einwohner z√§hlenden Stadt lebendig. Das zeigt nicht zuletzt ein Gang zum Beispiel durch das Schmuckmuseum oder das Technische Museum der Pforzheimer Schmuck- und Uhrenindustrie. Neben den zahlreichen erstaunlichen Exponaten aus drei Jahrhunderten demonstrieren hier auch Goldschmiede und Uhrmacher ihr interessantes Handwerk ‚Äď ein St√ľck Geschichte der Pforzheimer Traditionsindustrien wird lebendig.

Seit Beginn der 1980er Jahre hat Pforzheim mit industriellen Strukturwandel zu k√§mpfen, was zu zahlreichen Arbeitsplatzverlusten gef√ľhrt hat. Dennoch werden bis heute hier mehr als drei Viertel der Schmuckwaren in Deutschland hergestellt; au√üerdem erlernen an Deutschlands einziger Goldschmiede- und Uhrmacherschule zuk√ľnftige Kunsthandwerker aus ganz Europa diese altehrw√ľrdigen Berufe.

Dar√ľber hinaus werden in Pforzheim Gold und Silber geschieden. Dabei handelt es sich um ein chemisches Verfahren, um unter anderem aus gebrauchten Katalysatoren und Elektronik Edelmetalle zur√ľckzugewinnen. Dieses Produkte k√∂nnen wiederum in der Schmuck- und Uhrenindustrie verwendet werden, aber auch in der Elektronikbranche und nat√ľrlich in der Zahnmedizin. Daher ist es gut m√∂glich, dass Sie seit Ihrem letzten Besuch beim Zahnarzt ein Erzeugnis aus Pforzheim spazieren tragen.

 

Zahnarzt werden in Pforzheim?

Wer in Pforzheim zur Schule gegangen ist und nach dem Abitur Zahnarzt werden will, wird in seiner Heimatstadt vergeblich nach einem Studienplatz suchen. Zwar unterh√§lt die mit der Hochschule Pforzheim immerhin eine FH, die ist aber auf Gestaltung, Technik und Wirtschaft spezialisiert. Allerdings befinden sich mit den Universit√§ten Freiburg (Breisgau), Ulm und Saarbr√ľcken gleich drei renommierte Hochschulen mit zahnmedizinischen Studieng√§ngen in etwa gleicher Entfernung, n√§mlich rund 120 km.

Und ein Studium der Zahnmedizin, an vielen Unis auch Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde genannt, ist die Basis, um als Zahnarzt, Kieferorthopäde, Oralchirurg oder Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurg zwischen Pforzheim, Passau und Plön zu arbeiten.

Dabei ist es mittlerweile gar nicht mehr so selbstverst√§ndlich, auf die Promotion (sprich: das ‚ÄúDr.‚ÄĚ auf dem Praxisschild) hinzuarbeiten. Tats√§chlich geben nur rund 50% der angehenden Zahn√§rzte und Kieferorthop√§den im Laufe ihres Studiums eine Dissertation ab. Der Titel n√ľtzt in der Regel nur denjenigen, die damit Karriere machen wollen bzw. in die Forschung gehen wollen, anstatt Patienten in einer Praxis zu behandeln. Die eigentliche ‚ÄúArbeitserlaubnis‚ÄĚ f√ľr √Ąrzte allgemein hingegen ist die Approbation. Dazu ist es √ľblich, einen Antrag zu stellen. Wird dieser genehmigt, stehen dem Abiturienten aus Pforzheim alle (Praxis-)T√ľren als Zahnarzt offen.

ZAHN√ĄRZTE IN ALLEN REGIONEN FINDEN
Menu