Deine Suche ergab leider keine Ergebnisse.

Überprüf bitte einmal die Schreibweise oder führe die Suche anhand anderer Suchkriterien erneut aus.

Zahnärzte und Kieferorthopäden in Trier finden

Neu in Trier und auf der Suche nach einem Zahnarzt? Oder sind Sie unzufrieden mit ihrem derzeitigen Behandler und wollen wechseln? Dann können sie natürlich jeden einzelnen der 97 in Trier ansässigen Zahnärzte und Kieferorthopäden austesten. Das ist aber ein kompliziertes Verfahren. Besser, Sie schauen sofort auf www.trusted-dentists.de. Unter den mehr als 1.000 ausgezeichneten Experten für Mund, Zähne und Kiefer finden Sie bestimmt auch den richtigen für sich.

Zahnmedizin in Trier: eine lange Geschichte

Trier beansprucht für sich, die älteste Stadt Deutschlands zu sein. Schließlich haben bereits die alten Römer hier eine Siedlung unterhalten, mit einem Amphitheater, einer imposanten Brücke über die Mosel und: Zahnärzten. Denn tatsächlich verstand man sich schon vor 2.000 Jahren auf die Behandlung von Zahnschmerzen. Während die Prophylaxe vornehmlich mit den Fingern, Pflanzenextrakten und Kauhölzern vonstatten ging, mündete bei Karies der Gang zum Zahnarzt in Trier der Antike kurzerhand mit dem Ziehen des betroffenen Zahns. Mit der Zange, aber auch mit der bloßen Hand. Darüber hinaus verwendeten die alten Römer Bimsstein, um die Zähne blank und glatt zu putzen – also, eine Art antikes Bleaching.

Außerdem kannte man in Augusta Treverorum bereits Zahnersatz. Dabei verwendeten die Zahnärzte in Trier, ebenso wie an anderen Orten des Römischen Reiches, in der Regel Elfenbein. Metalle und Kunststoffe als Erscheinungen der Neuzeit (Amalgam seit ca. 1820) stehen ohnehin in der Kritik. So gesehen waren sie die Vorläufer der heutigen Zahnärzte mit Schwerpunkt Naturheilwesen.

 

Karl Marx – ein Zahnarzt?

Einer der berühmtesten Söhne der Stadt Trier war zweifelsohne Karl Marx (1818-1883). Der Philosoph und Ökonom, der seine Zähne hinter dem ikonischen Rauschebart versteckte, gilt zusammen mit Friedrich Engels als einer der einflussreichsten Ideengeber des Sozialismus und Kommunismus. In Bonn studierte Marx Jura und Kameralistik (Buchhaltung). Dabei setzte er sich auch kritisch mit dem hegelianischen Weltbild des preußischen Staates auseinander. Ein Prozess, denn seinerzeit war das Fortführen des elterlichen Berufsbildes keine Seltenheit. Wer weiß, wie sich die Geschichte entwickelt hätte, wenn Karls Vater Zahnarzt in Trier gewesen wäre?

ZAHNÄRZTE IN ALLEN REGIONEN FINDEN